Forum Immuntherapie
http://forum.allergenvermeidung.org/

Hausstaubmilben?????
http://forum.allergenvermeidung.org/viewtopic.php?f=12&t=399
Seite 1 von 1

Autor:  martin4157 [ Mi 12. Sep 2012, 14:22 ]
Betreff des Beitrags:  Hausstaubmilben?????

Guten Tag,

ich wohne in Norddeutschland i9n der Nähe von Hannover. Zufällig bin ich im Web auf Ihre Seite gekommen und hoffe, das man mir evtl. ein wenig helfen kann.
Seit nunmehr 5 Jahren muss ich regelmäßig in die Hautklinik iHildesheim bei Hannover, bedingt durch einen starken Juckreiz, Quaddeln die besonders an Knieabwärts sich befinden (beidseitig) und teilweise auch an weichen Hautstellen. (unterterwärts des Ober- und Unterarmes, Rücken, Kniekehlen, Gesäß und im Schritt. Nach jedem Klinikaufenthalt der ca. 2-3 Wochen dauer ist (Behandlung UVA1 Bestrahlung) sind die Beschwerden nur für knapp 5 Tage danach verschwunden. In den darauffolgenden Tagen und Monaten bilden sich immer wider, mal mehr oder weniger, diese Symthome, verbunden mit strakem Juckreiz und teilweise schmerzenden Hautbereichen. In der / den Hautkliniken wurde bei mir bisher nur behandelt - eine Diagnose war für die Ärzte aus meiner Sicht nicht machbar. Mit entsprechenden Salben (Thesit 5% und 95% DAC Basiscreme) werde ich, "wieder gehilt" entlassen. Der Juckreiz ist vermehrt stark bei höheren Außentemp. und langanhaltenden, sonnigen Perioden. Im Winter gehen diese Beschwerden ein wenig zurück.
Ich wechsele jeden tag die Nachtwäsche, die Handtücher, die Oberhemden und natürlich auch Unterwäsche und Strümpfe. Die Handtücher im Bad werden alle 2 Tage entsprechend von mir gewechselt. In unserem gesamten Wohnraum befindet sich kein teppich mehr, nur noch laminat, Kork und Fliesen. IGerner haben wir im häuslichen Breich der Wohnstube zwei Polstersofas. Ich schlafein einem sep. Raum, wo die Bettwäsche wöchentlich gewechselt wird. matratze, Zudecke und Kissen sind mit extra Milbenbezüge bezusätzlich geschützt und bezogen. Meine Hautist nicht rocken, da ich mich, nachdem lauwarmen Duschbad sofort mit der o.g. Creme komplett behandle bzw. eincreme. Wenn ich Einstiche bekomme, juckt es kurz und es enstehen runde rote Flecken die z.Teil bis 1Cent Stück groß sind und extrem jucken. Dieses dauert mit behandlung von Kortisoncreme ca. 1 Stunde an(Brennen) und eigentlichen Flecken sind nach ca. bis zu 14Tagen dann wieder weg, hinterlassen aber Narben.
Zum Teil sind diese Einstiche (Flecken) wie an einer "Schnur angereit" und sind teilweise 5-6 Stück (Unterarm).
Ich würde gern hier 2-3 Fotos einmal einfügen, es gelingt mit aber nicht. (wer kann mir bitte behilflich sein), damit man diese roten Flecken einmal ersehen kann.
Handelt es sich hier bei mir um Hausstaubmilben?
Nachts habe ich z.Teil auch Juckreiz abwärts vom Knie bis Fuß. Die Füße sind morgens regelrecht feuerrot!!!!
Da dieses nunseit fünf Jahren nun schon andauert bin ich nervlich schon sehr angegriffen...
Über eine Antwort, auf meine Fragen wäre ich sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Martin Schneider
31096 Weenzen
Deutschland

Autor:  admin [ Di 18. Sep 2012, 22:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Hausstaubmilben?????

Lieber Martin,

sehr gerne wollen wir Ihnen helfen. Über das Internet eine seriöse medizinische Auskunft zu geben ist nur recht schwierig, wenn nicht unmöglich. Da wir eine Organisation in Österreich sind und nur Kontakte zu österreichischen Allergie-Experten haben, haben wir bei unserem medizinischen Beirat wegen Anlaufstellen in Deutschland - in Ihrer Nähe - nachgefragt.

Die Antwort ist, dass die Hautklinik in Hannover DIE Spezialkinik für Neurodermitis bzw. Hauterkrankungen in Deutschland ist. Das bedeutet, Sie sind in besten Händen. Vielleicht wenden Sie sich noch an den DAAB (Deutscher Allergie- und Asthmabund): www.daab.de

Ich hoffe, das ist für Sie eine kleine Hilfe, wünsche Ihnen alles, alles Gute!
Beste Grüße
Elisabeth Leeb

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/